VERA will in die Politik

VERA ist keine Frau, sondern der Name eine neuen Berliner Partei. Das Akronym entschlüsselt: Verantwortung, Ehrlichkeit, Respekt und Anstand. Ist es so schlimm um die Landespolitik bestellt, dass man auf diese Werte pochen muss? Ist das Abgeordnetenhaus das Gefilde skrupelloser und respektloser Machtmenschen?

Der Mitbegründer Martin Wittau erklärt im Interview die Namensgebung, wofür VERA steht – mehr direkte Demokratie und Befugnisse für die Bezirke – und dass ex-Bürgermeister Wowereit ihr ein Potential von 10% der Stimmen gab. Das Gespräch führten Anca Specht und Adrian Garcia-Landa.

Webseite von VERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *